MERICS Podcast, MERICS Experts header

 

22. November 2018

China hat in den vergangenen 15 Jahren deutliche Fortschritte bei der Gesundheitsversorgung gemacht. Rund 92 Prozent aller Chinesen haben eine grundlegende Krankenversicherung. Dennoch müssen noch große Lücken geschlossen werden -  etwa auf dem Land. Während die Stadtbevölkerung meist Zugang zu modernen Kliniken und gut ausgebildeten Ärzten hat, müssen Menschen auf dem Land oft noch um die medizinische Grundversorgung wie etwa Impfungen kämpfen, stellt  Gesundheitsexpertin Jane Duckett von der University of Glasgow fest. Eine der größten Herausforderungen sei „die Ausbildung von Personal für die medizinische Grundversorgung“, so Duckett im aktuellen MERICS Experts Podcast.

Dieser Podcast ist der zweite Teil unserer Serie zur sozialen Entwicklung in China. Die Serie basiert auf einer aktuellen MERICS-Untersuchung zur chinesischen Sozialpolitik.