Slider
MERICS Podcast, MERICS Experts header

 

22. Juni 2018

Hollywood kann es sich nicht leisten den riesigen chinesischen Markt zu ignorieren. Aber eine engere Zusammenarbeit mit der chinesischen Filmindustrie ist  nicht immer einfach: Teure Koproduktionen wie „The Great Wall“ von 2016 waren weltweite Flops. In jüngster Zeit hat eine ganze Reihe von Geschäften nicht geklappt. Trotzdem will Hollywood den chinesischen Markt nicht verlieren und ist bereit zu Kompromissen mit der chinesischen Zensur: Mal werden chinesische Film-Charaktere in ein positiveres Licht gerückt, mal chinesische Bösewichte durch nordkoreanische ersetzt. „Hollywood setzt die Meinungsfreiheit aufs Spiel um mit China im Geschäft zu bleiben“, warnt die Filmkritikerin und Boston-College-Dozentin Martha Bayles. Die amerikanische Filmindustrie müsse sich der chinesischen Einflussnahme bewusster werden und klare Grenzen ziehen, argumentiert sie im neuen MERICS Experts Podcast.