MERICS Podcast, MERICS Experts header

 

MERICS-Analysen zum Anhören: Das bietet der Podcast von MERICS. Wissenschaftler des MERICS besprechen und analysieren Entwicklungen und Ereignisse in China. Wie ist Chinas Haltung bei den internationalen Klimaverhandlungen einzuordnen? Wie macht sich die chinesische Regierung soziale Medien zunutze? In welchem Zustand befindet sich das politische System der Volksrepublik? In etwa zehnminütigen Interviews geht es um aktuelle und brisante Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der Volksrepublik. Auch andere China-Experten sind regelmäßig bei MERICS-Experts zu Gast.

Folgen Sie uns auf Soundcloud oder iTunes um immer über unsere aktuellen Podcasts informiert zu werden.
Den RSS-Feed unseres Podcast-Kanals finden Sie hier

Kevin Rudd über Chinas Strategien für eine neue Weltordnung

12. Oktober 2016

Was sind Chinas außenpolitischen Ziele? Gibt es einen Masterplan für Xi Jinpings Vorstellungen von einer multipolaren Welt? Hat Chinas Initiative für eine „Neue Seidenstraße“ weniger mit geopolitischem Machtgerangel zu tun, sondern mehr mit Realpolitik in krisengeschüttelten Regionen? Der frühere australische Regierungschef Kevin Rudd hat Xi Jinping mehrfach getroffen und ist ein erfahrener China-Kenner. Bei einem MERICS-Vortrag in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und im anschließenden Gespräch mit MERICS-Direktor Sebastian Heilmann analysierte er am 6. Oktober Chinas neue Außenpolitik unter Xi Jinping. Eine leicht gekürzte Version der Veranstaltung im neuen MERICS Experts Podcast.

Zhang Jieping: "There’s a huge appetite for independent journalism"

October 5, 2016

These are tough times for independent media in China: Censorship and controls have increased considerably in recent years. The pressure is also felt in Hongkong despite the territory’s greater freedoms. Still, several media start-ups have sprung up in Hongkong recently. One of the biggest is the online platform “Initium”. Within a year it has attracted more than two million regular readers although the site quickly got blocked on the mainland. Chief Editor Zhang Jieping says there’s a huge appetite for independent journalism. In the new Merics Experts podcast she talks about how to survive in a challenging political environment while sticking to her journalistic principles.

Mikko Huotari über G20 in China: Eine Frage der Glaubwürdigkeit

02. September 2016

Beim G20-Gipfel in Hangzhou soll globales Wachstum gefördert werden. Gastgeber China setzt dabei auf globale Infrastrukturinvestitionen. Auch aus Eigeninteresse, sagt Mikko Huotari, Leiter des Programmbereichs Internationale Beziehungen bei Merics. Die G20, so Pekings Hoffnung, könnten der chinesischen Seidenstraßen-Initiative den Ritterschlag geben. Aber auch Chinas Reform-Agenda rückt in den Fokus: „Glaubwürdigkeit als G20-Führungskraft kann Peking nur erlangen, wenn es glaubwürdig an den Reformen zuhause weiterarbeitet.“ Mikko Huotari im Merics Experts Podcast.

Richard McGregor über Chinas Zukunft als autoritärer Staat

04. August 2016

Trotz aller Probleme ist China ein unglaublich erfolgreiches Land und hat immer noch eine Menge Wachstumspotential. Alle düsteren Vorhersagen über einen wirtschaftlichen oder politischen Zusammenbruch haben sich bisher als falsch erwiesen.  Was also, wenn es Xi Jinping tatsächlich gelingt, die Wirtschaft umzustrukturieren und die Kommunistische Partei zu stärken? China würde noch viel mächtiger werden als heute, sagt Richard McGregor von der George Washington University. Allerdings deutet nichts darauf hin, dass die internationale Zusammenarbeit mit China dann einfacher oder das Land liberaler wird. Der neue Merics Experts Podcast mit Richard McGregor.

You Ji: China will sich als große Militärmacht etablieren

26. Juli 2016

Xi Jinping hat die Reform des Militärs dazu genutzt, seine Kontrolle über die Volksbefreiungsarmee zu stärken. Er nutzte persönliche Verbindungen, die teilweise bis in seine Kindheit zurückreichen, um zentrale Positionen im Militär zu besetzen, sagt Professor You Ji von der Universität Macau. Strategisch will Xi erreichen, dass China weit über seine Grenzen hinaus militärische Stärke demonstrieren, zu den USA aufschließen und sich als Großmacht etablieren kann. You Ji im neuen Merics Experts Podcast.

Victor Shih: Xi Jinping strebt nach absoluter Macht in der KP China

22. Juli 2016

Jahrelang galt in Chinas Führung das Konsensprinzip: Die Fraktionen in den höchsten Partei-Organen waren sorgfältig ausbalanciert. Unter Xi Jinping hat sich das geändert. „Xi ist seit dem Tod von Mao die Führungsfigur, die am meisten einem Diktator ähnelt“, sagt Victor Shih von der University of California, San Diego. Seine Fraktion im Zentralkomitee sei zwar eher klein, aber Xi habe sich außerhalb der Partei-Institutionen eigene Machtstrukturen geschaffen. Beim 19. Parteitag nächstes Jahr könnte er jetzt versuchen, den mächtigen Ständigen Ausschuss zu verkleinern, um so die absolute Macht in der Partei zu übernehmen. Victor Shih im neuen Merics Experts Podcast.

Barry Naughton: "Xi Jinping is not an economic thinker"

July 7, 2016

Expectations for market oriented reforms were running high after the CCP’s 3rd plenum in 2013. But three years on Barry Naughton of the University of California, San Diego, is disappointed: Reform plans have come to nothing; economic problems got worse; the centralization of power has led to paralysis among bureaucrats. Xi Jinping is “political down to his fingernails” but not an economic thinker, says Naughton: “Xi is attached to the long term objective of reform but has only the weakest of attachments to the practical measures that need to be taken to get there.” Now the leadership could read the Brexit vote as another indication that global free markets and institutions are unreliable and unattractive. That’s Barry Naughton in the new Merics Experts podcast.

Tony Saich: “As authoritarian leader I would want to learn from China”

July 1, 2016

The speed with which Xi Jinping has introduced stronger controls on society has surprised many China watchers. The Xi administration has been “extraordinarily successful” in controlling and shaping political communication especially online says Anthony Saich of Harvard Kennedy School: “If I was an authoritarian leader somewhere else in the world, I would want to learn lessons from China.” Moreover, laws constraining foreign NGOs while encouraging domestic charity work for causes close to the CCP’s priorities tend to further reduce space for association and new ideas.

MacFarquhar: China’s strong top man heads a very fragile system

June 30, 2016

Xi Jinping has centralized power in China to unprecedented levels: he has sidelined both the prime minister and the state council and is trying to control everything himself says distinguished Harvard historian Roderick MacFarquhar. Xi might have – like Mao Zedong long before him - a vision and a sense of direction for China but he lacks the authority and historic legitimacy to implement his ideas. Even worse: his leadership style weakens the entire system. That’s Roderick Macfarquhar in the new Merics Experts podcast.

China Dispute: Will Top-Down Leadership Achieve Political Stability?

June 28, 2016

Review of MERICS China Dispute “The Xi Jinping challenge: Will top-down leadership achieve political stability in China?” with Richard McGregor, Roderick MacFarquhar, Sebastian Heilmann and Anthony Saich.