Logo

Max J. Zenglein

Max Zenglein

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Die Forschungsschwerpunkte von Max J. Zenglein sind die sektorspezifische und makroökonomische Wirtschaftsentwicklung in China, deutsch-chinesische Wirtschaftsbeziehungen sowie Arbeitsmarkt und Beschäftigung in China. Zenglein arbeitete vor seinem Wechsel zu MERICS zunächst in Shenzhen und später in Peking bei der Auslandshandelskammer (AHK) Greater China. Als Economic Analyst bewertete er die makroökonomische Lage und führte Umfragen unter deutschen Unternehmen in China, Hongkong und Taiwan durch. Seine universitäre Ausbildung absolvierte er an der University of New York at Buffalo, der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, der University of Hong Kong und der Universität Kassel. 2015 schloss er seine Promotion im Bereich der politischen Ökonomie mit Fokus auf China ab.

max.zenglein(at)merics.de

 

 

Das 2013 gegründete Mercator Institute for China Studies (MERICS)mit Sitz in Berlin ist weltweit eines der größten Institute der gegenwartsbezogenen und praxisorientierten China-Forschung. MERICS ist eine Initiative der Stiftung Mercator.

Top