MERICS Podcast, MERICS Experts header

 

MERICS Experts #32

22. Februar 2017

Die „neue Seidenstraße“ ist seit 2013 das große Globalisierungsprojekt von Chinas Staatspräsident Xi Jinping. 900 Milliarden Dollar hat seine Regierung zugesagt um die Handels- und Transportinfrastruktur von China nach Zentralasien, Südasien, Europa und Afrika auszubauen. Für Chinas Staatsfirmen sollen lukrative Verträge rausspringen und neue Absatzmärkte erschlossen werden, sagt James Kynge, langjähriger Leiter des Financial-Times-Büros in Peking. Doch seine Bestandsaufnahme der ersten Projekte fällt ernüchternd aus: Ihr wirtschaftliche Nutzen sei nicht immer zu erkennen und oft mit geostrategischen Absichten vermengt, sagt Kynge im neuen Merics Experts Podcast.