MERICS Podcast, MERICS Experts header

 

8. April 2019

China gibt für die Entwicklung digitaler Technologien viel Geld aus. Denn Beijing will mit der Digitalisierung die eigene Industrie aufwerten, die innenpolitische Kontrolle verstärken und zu einer Technologie-Supermacht aufsteigen, sagt Kristin Shi-Kupfer, die bei MERICS den Forschungsbereich Politik, Gesellschaft und Medien leitet. Zusammen mit Mareike Ohlberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin am MERICS, zeigt  Shi-Kupfer in einer neuen Studie wie die Digitalisierung in China vor allem vom Staat und der Kommunistischen Partei vorangetrieben wird, wobei die enge Zusammenarbeit zwischen Partei, Staat und privaten Unternehmen eine Schlüsselrolle spielt. Für Europa stellt die Entwicklung in China eine gewaltige Herausforderung dar, sagt Shi-Kupfer. Aber es gebe auch Chancen für Zusammenarbeit. Hören Sie Kristin Shi-Kupfer im neuen MERICS Experts Podcast.