MERICS Podcast, MERICS Experts header

 

MERICS-Analysen zum Anhören: Das bietet der Podcast von MERICS. Wissenschaftler des MERICS besprechen und analysieren Entwicklungen und Ereignisse in China. Wie ist Chinas Haltung bei den internationalen Klimaverhandlungen einzuordnen? Wie macht sich die chinesische Regierung soziale Medien zunutze? In welchem Zustand befindet sich das politische System der Volksrepublik? In etwa zehnminütigen Interviews geht es um aktuelle und brisante Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft der Volksrepublik. Auch andere China-Experten sind regelmäßig bei MERICS-Experts zu Gast.

Folgen Sie uns auf Soundcloud oder iTunes um immer über unsere aktuellen Podcasts informiert zu werden.
Den RSS-Feed unseres Podcast-Kanals finden Sie hier

Kristin Shi-Kupfer: Medienpolitik und Informationskontrolle unter Xi Jinping

15. März 2016

Selten stand ein Nationaler Volkskongress unter so strenger Zensur wie die diesjährige Jahrestagung des chinesischen Parlaments in der Großen Halle des Volkes. Chinesischen Journalisten wird genau vorgeschrieben, was sie berichten dürfen und was nicht. Doch sogar unter den Delegierten rege sich Widerstand gegen die strikten Kontrollen, sagt Kristin Shi-Kupfer, Leiterin des Forschungsbereichs Politik, Gesellschaft und Medien bei Merics. Zugleich müssten auch westliche Politiker, etwa Bundespräsident Joachim Gauck bei seiner China-Reise ab 19. März, die scharfen Medienkontrollen in China deutlich ansprechen.

Kenneth Lieberthal: China under President Xi Jinping

March 1, 2016

President Xi Jinping is the most powerful Chinese leader since Mao Zedong. He has centralised power and has cracked down hard on dissent. But, argues Kenneth Lieberthal of the Brookings Institution in Washington, Xi’s tight grip on power doesn’t necessarily make him a more efficient leader.

Jonathan Pollack: North Korea, South China Sea & Sino-US relations

February 28, 2016

As the UN Security Council negotiates a resolution that would impose new sanctions on North Korea following Pyongyang’s latest nuclear test earlier this year, pressure is mounting on China to act more assertively towards its neighbour and ally. “China must be prepared to be much tougher on North Korea than it has been so far”, says Jonathan Pollack of the Brookings Institution. He discusses North Korea, the South China Sea and Sino-US relations in the new Merics Experts Podcast.

Akio Takahara: China’s foreign policy & the difficult relations with Japan

February 1, 2016

After years of economic growth, China is claiming more influence on the international stage. Behind President Xi Jinping’s efforts to enhance China’s status as a nation lie domestic motives, says Akio Takahara in this podcast. Xi wants to maintain the power of the Communist Party, stability and economic growth of the country. Takahara, professor for contemporary Chinese politics at the university of Tokyo and visiting academic fellow at MERICS, analyses China’s ambitious foreign policy from a Japanese angle. He gives keen insights into the ups and downs in the relationship between Beijing and Tokyo, and describes the worries of the neighboring countries over China’s growing assertiveness in territorial disputes in the South China Sea.

Scott Kennedy: China’s economy and the new five year plan

January 29, 2016

For the current leaders “muddling through” is good enough
As China gets ready to welcome the year of the monkey and to adopt a new five year plan, Scott Kennedy of the Center for International and Strategic Studies in Washington (CSIS) examines the challenges for the Chinese leadership. Sluggish growth and clumsy stock market interventions have cast a shadow of doubt on the leadership’s ability to manage the economy.
How can China move from investment-led growth to more consumption and services? “China still has the chance to grow relatively rapidly for a decade or two if they adopt the right policies”, says Kennedy. But he also has a stark warning for the leadership under Xi Jinping: “If China doesn’t become more productive and innovative soon and doesn’t improve its regulatory environment, a lot of foreign investment is going to go elsewhere.” Listen to our “MERICS Experts” podcast with Scott Kennedy.

Kai Strittmatter: Autoritäres Regieren Vs. dynamische Entwicklungen

07. Dezember 2015

Das Paradox des politischen Alltags in China: Auf der einen Seite ein autoritärer Staat und auf der anderen Seite eine dynamische wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung. Kai Strittmatter, Korrespondent der Süddeutschen Zeitung, im Interview mit Ruth Kirchner.

Sebastian Heilmann: Das politische System Chinas unter Xi Jinping

04. Dezember 2015

Kann Chinas politisches System ein Modell für das Regieren im 21. Jahrhundert sein? Oder ist es ein Risiko für die Volksrepublik? Diese Fragen klärt Moderatorin Ruth Kirchner mit Sebastian Heilmann, Direktor des Mercator Institute for China Studies (MERICS)in Berlin.

Björn Conrad: Pariser Klimagipfel - China unter Druck

04. Dezember 2015

Beim Klimagipfel in Paris spielt China eine Schlüsselrolle. Denn kein anderes Land der Welt pustet so viel CO2 in die Luft wie die Volksrepublik. Tendenz weiter steigend. Bis spätestens 2030 will China zwar den Höchststand seiner Emissionen erreicht haben. Doch angesichts des verlangsamten Wachstums könnte sich der dafür notwendige Umstrukturierungsprozess verzögern und die Bereitschaft Pekings nachlassen, sich auf internationale Klimaschutz-Verpflichtungen einzulassen. Die Verhandlungen in Paris seien die vielleicht letzte Möglichkeit mit China beim Klimaschutz „ins Geschäft zu kommen“, argumentiert MERICS-Forschungsdirektor Björn Conrad.