MERICS Team header

 

Mikko Huotari
Stellvertretender Direktor

 Mikko Huotari ist der stellvertretende Direktor des MERICS. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Chinas Außenpolitik, die chinesisch-europäischen Beziehungen sowie globales (wirtschaftspolitisches) Regieren. Er hat zahlreiche Beiträge zu Chinas Aufstieg als Finanzmacht, den Handels- und Investitionsbeziehungen zwischen China und Europa sowie den geopolitischen Veränderungen infolge von Chinas Aufstieg als globaler Sicherheitsakteur veröffentlicht.

Huotari studierte in Freiburg, Nanjing und Shanghai und promovierte an der Universität Freiburg. 2017/18 war er Gastwissenschaftler an der University of California, San Diego. Huotari wurde 2019 zum Mitglied des Deutsch-Chinesischen Dialogforums ernannt.

Pressebild (1.7 MB)

in: Chinese futures: Horizon 2025, ISS Report No. 35, Juli 2017, S. 81-90.

 in: ChinaFile, A ChinaFile Conversation, 24 Juni 2016. 

in: Berlin Policy Journal, 17 Mai 2016.

in: The Security Times, 12. Februar 2016. 

November 2015. (hrsg., mit: Miguel Otero-Iglesias, John Seaman und Alice Ekman)

in: Blätter für internationale Politik, 7/2015, S. 37-40. (mit Maximilian Mayer)

 in: ChinaFile, A ChinaFile Conversation, 24. März 2015.

in: IP-Länderportrait China 2/2015, S. 62-66.

in: Harnisch et al.: China’s International Roles Challenging or Supporting International Order?, New York: Routledge, 2015.

in: Asia Pacific Memo No. 316, 12. November 2014. (mit Jürgen Rüland)

Global Policy, 5(3), S. 298–310, 2014.

Special Issue in Pacific Affairs 87(3), 2014. (mit Jürgen Rüland)

in: Huotari, Mikko, Rüland, Jürgen and Judith Schlehe (2014) Methodology and Research Practice in Southeast Asian Studies. London: Palgrave MacMillan, 2014.

London: Palgrave MacMillan, 2014. (mit Rüland, Jürgen und Judith Schlehe)